cropped-katharinaundjulia-CI.png

Die einzelnen Profile in Beziehungen

katharinaundjulia
katharinaundjulia

Hallo, wir sind Katharina und Julia - Human Design Expertinnen für Beziehungen.

Bevor wir näher auf die einzelnen Profile in Beziehungen eingehen, hier mal ein kurzer Überblick:

Die 12 Profile

Es gibt insgesamt 12 verschiedene Profile. Ein paar davon sind persönliche Profile, eines ist fixiert und wieder andere sind überpersönlich. Schon allein diese Tatsache sollte man sich bewusst machen, wenn es um Beziehungen geht. Und hier kommt WARUM:

Die persönlichen Profile sind eher selbstbezogen. Es geht um ihren eigenen Weg im Leben, ihr eigenes Schicksal und sie brauchen keine anderen Menschen für ihre Sinnerfüllung. Das heißt nicht, dass sie deshalb keinen Partner oder keine Beziehung brauchen! Jedoch sind sie tendenziell eher mit sich selbst beschäftigt, was einfach wichtig zu wissen ist.

Das fixierte Profil ist, wie der Name schon sagt, sehr fixiert, d.h. festgelegt in seinem Lebensweg und lässt sich nicht wirklich davon abbringen.

Die überpersönlichen Profile beziehen andere Menschen mit ein und brauchen sie sogar für ihre Sinnerfüllung und um ihre eigenen Themen nach draußen zu bringen. Auch das ist wichtig zu wissen in einer Partnerschaft.

Wie du wahrscheinlich schon gemerkt hast geht es immer sehr viel um das “Bewusst machen”. Und es macht definitiv Sinn sich mal anzuschauen, welches Profil man selber – aber natürlich auch der Partner hat. 

Und jetzt schauen wir uns jedes einzelne Profil mal kurz an:

1/3 - persönliches Profil

Menschen mit dem Profil 1/3 brauchen ein langsames Einlassen und können zu Beginn etwas zurückhaltend und schüchtern sein. Sie beobachten und ergründen gerne. 

Was ebenfalls zu ihrem Profil gehört, ist das Ausprobieren und Austesten von Neuem. Das muss die 1/3 auch wirklich selber tun, um Erfahrungen zu sammeln. Denn das bedeutet Wachstum und Weiterkommen.

1/4 - persönliches Profil

Auch die 1/4er Profile sind zuerst etwas zurückhaltender. Sie müssen erst einmal Vertrauen aufbauen, um sich wirklich auf jemanden einzulassen. Vertrauen und Freundschaft sind wichtige Werte für eine 1/4. Sie mögen den Kontakt zu anderen und möchten in ihrem Freundes- und Vertrautenkreis gerne etwas einbringen und Einfluss haben.

2/4 - persönliches Profil

Um eine 2/4 hinter ihrer Mauer, die sie vor sich aufgebaut hat, hervorzulocken, bedarf es Zeit und Geduld. Und Anerkennung für die Talente, die die Person mitbringt und die ihr selber vielleicht gar nicht so bewusst sind. Es kann sein, dass sich Menschen mit diesem Profil von Zeit zu Zeit zurückziehen. Das ist sehr wichtig für dieses Profil und sollte unbedingt vom Umfeld toleriert werden.

2/5 - persönliches Profil

Auch die 2/5 zieht sich gerne mal hinter ihre Mauer zurück und tüftelt alleine vor sich hin. Hier kann sie ganz sie selbst sein und sich von den Erwartungen, die auf sie projiziert werden, befreien. Es ist ein ständiger Balanceakt zwischen Rückzug und Rauskommen im Leben einer 2/5, denn sobald sie heraustritt, ist sie den Projektionen ihrer Umwelt ausgesetzt, die gerne in ihr den Löser für all ihre Probleme sehen.

3/5 - persönliches Profil

Das Profil 3/5 sucht immer gerne nach neuen Abenteuern, denn das bedeutet Weiterentwicklung und Wachstum. Durch die vielen Erfahrungen, die sie dadurch macht,  sind sie oft sehr gute Problemlöser. Auch die 3/5 ist Projektionen von außen ausgesetzt, was durch ihre Fähigkeit Probleme gut lösen zu können noch bestärkt wird. Aus Selbstschutz kann sie daher sehr kritisch und wählerisch sein.

3/6 - persönliches Profil

Das 3/6er Profil mag Abenteuer und Ausprobieren. Es sucht stetig nach neuen Wachstumschancen. Eine Besonderheit ist hier eine Einteilung in drei Lebensphasen.

In den ersten 30 Jahren ist das Leben geprägt von Ausprobieren. Vom Drang, neue Erfahrungen zu machen. In der zweiten Lebenshälfte, mit 30-50 Jahren gewinnt das Profil an Objektivität und kann nun von oben auf all die gesammelten Erfahrungen schauen und sich ein Bild davon machen, wozu all das Ausprobieren gut war. In der dritten Phase, ab 50 Jahren, hat das Profil genug Wissen und Weisheit erlangt, um es an andere weiterzugeben und es selbst als Vorbild vorzuleben.

4/6 - persönliches Profil

Das 4/6er Profil mag andere Menschen, Kontakte, Freunde, Netzwerk und Nähe. Sie wollen gerne etwas in ihr Netzwerk einbringen. Freundschaft und Vertrauen spielen dabei eine wichtige Rolle. Wenn das gegeben ist, dann öffnet die 4/6 ihr Herz. Auch dieses Profil wird in 3 Lebensphasen eingeteilt. Von 0-30 Jahren wird viel ausprobiert und viele Erfahrungen gesammelt. Im Alter von 30 bis 50 kann die 4/6 dann erkennen, wozu all die Erfahrungen gut waren. Und ab 50 Jahren nimmt sie dann komplett ihre Rolle als Vorbild ein.

4/1 - fixiertes Profil

Das Profil 4/1 braucht andere Menschen und Kontakte. Mit etwas Zeit und Geduld öffnen sie ihr Herz und kümmern sich dann sehr um ihre Freunde und ihr Netzwerk. Sie tauschen sich gerne aus, wollen ihre Mitmenschen verstehen und Einfluss haben. Überhaupt sind sie sehr wissbegierig und bringen ihr Wissen bestimmt nach draußen. Mit ihrem fixierten Lebensweg gehen sie selbstbestimmt ihren Weg und lassen sich davon nicht so leicht abbringen.

5/1 - überpersönliches Profil

Die 5/1 ist den Projektionen von außen ausgesetzt. Sei es der “perfekte Partner” oder der “Held, der alle Probleme löst”. Damit umzugehen, den Druck wahrzunehmen, aber eben nicht alle Probleme der Mitmenschen lösen zu können und zu müssen (auch wenn sie sehr gut darin ist), ist eine Challenge für die 5/1. Vorsichtiges, langsames Einlassen und tiefes Kennenlernen ist hier wichtig, um den richtigen Umgang mit Projektionen zu finden.

5/2 - überpersönliches Profil

Das 5/2er Profil ist einmal den Erwartungen und Projektionen von Außen ausgesetzt und gleichzeitig weiteren Anforderungen, die andere in ihm sehen. Als Naturtalent bringt das Profil Skills mit, die es selber gar nicht so wahrnimmt. Dieses Gesamtbild kann nach außen sehr anziehend wirken. Die 5/2 braucht jedoch eine gewisse Distanz und Freiraum, um sich dann langsam sicherer fühlen zu können.

6/2 - überpersönliches Profil

Das Profil 6/2 wird in drei Lebensphasen eingeteilt. In den ersten 30 Jahren ist das Leben geprägt von Ausprobieren. Vom Drang, neue Erfahrungen zu machen. In der zweiten Lebenshälfte, mit 30-50 Jahren gewinnt das Profil an Objektivität und kann nun von oben auf all die gesammelten Erfahrungen schauen und sich ein Bild davon machen, wozu all das Ausprobieren gut war. Dabei ist der Rückzug und Alleinsein ein wichtiger Teil. In der dritten Phase, ab 50 Jahren, hat das Profil genug Wissen und Weisheit erlangt, um es an andere weiterzugeben und es selbst als Vorbild vorzuleben. Trotzdem zieht es sich regelmäßig zurück und brauch Zeit für sich allein.

6/3 - überpersönliches Profil

Das Profil 6/3 wird in drei Lebensphasen eingeteilt. In den ersten 30 Jahren ist das Leben geprägt von Ausprobieren. Vom Drang, neue Erfahrungen zu machen, was ein Balanceakt darstellen kann. In der zweiten Lebenshälfte, mit 30-50 Jahren gewinnt das Profil an Objektivität und kann nun von oben auf all die gesammelten Erfahrungen schauen und sich ein Bild davon machen, wozu all das Ausprobieren gut war. Trotzdem ist es wichtig auch in dieser Phase weiter auszuprobieren und Neues zu wagen. Denn nur so kann die 6/3 wissen, ob sie auf dem richtigen Weg ist oder nicht. Nur so, kann sie wachsen. In der dritten Phase, ab 50 Jahren, hat das Profil genug Wissen und Weisheit erlangt, um es an andere weiterzugeben und es selbst als Vorbild vorzuleben. Wachstum und Freiheit sind allgemein wichtige Werte für eine 6/3 und die Suche nach dem Ungewöhnlichen wird sie ihr Leben lang begleiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beliebt
Jetzt Lesen

Beliebte Beiträge

Melde dich zur Human Design Post, unserem Newsletter an

Erhalte spannendes kostenloses Wissen zu Human Design und bleibe auf dem Laufenden bei unseren Produkten und Angeboten.