cropped-katharinaundjulia-CI.png
Autoritäten im Human Design

Die verschiedenen Autoritäten im Human Design

katharinaundjulia
katharinaundjulia

Hallo, wir sind Katharina und Julia - Human Design Expertinnen für Beziehungen.

Im Human Design gibt es 7 verschiedene Autoritäten, die wir dir nun geordnet nach ihrer Hierarchie vorstellen möchten:

  • Emotionale Autorität
  • Sakrale Autorität
  • Milz-Autorität
  • Ego-Autorität
  • Selbst-Autorität
  • Mentale Autorität
  • Lunare Autorität

Die ersten 5 Autoritäten haben ihren Sitz im Körper. Die mentale und lunare Autorität sind von äußeren Faktoren abhängig.

Was ist deine Autorität überhaupt?

Deine Autorität ist ein wirklich mächtiges Tool. Sie führt dich, die für dich richtigen Entscheidungen zu treffen. Je nach Autorität fühlst du diese auf eine bestimmte Art und Weise. Wenn du erstmal weißt, wie sich die richtige Entscheidung für dich ganz persönlich anfühlt, kannst du immer mehr darauf hören und so den für dich richtigen Weg gehen.

Emotionale Autorität

Die emotionale Autorität ist die, die am häufigsten auf dieser Welt vorkommt (ca. 50% der Menschen haben sie). Bis auf beim Reflektor kann sie auch bei allen Human Design Typen vorkommen.

Wenn du eine emotionale Autorität hast, dann ist es wichtig für dich, deine Entscheidungen erst dann zu treffen, wenn du so weit wie es geht emotionale Klarheit darüber erlangt hast. Das liegt daran, dass du emotionale Wellen durchlebst. Beobachte dich mal ein paar Tage, wie sich das bei dir zeigt.

Die emotionale Welle kannst du dir wie die Wellen am Meer vorstellen: Du stehst am Strand im Wasser und eine Welle kommt auf dich zu. Was siehst du? Nichts, oder zumindest nicht wirklich klar. Wenn die Welle zurückgeht, kannst du einen ganz kurzen Moment den Grund unter dir wahrnehmen, bis die nächste Welle kommt. Diese kleinen kurzen Momente der Klarheit sind alles was du hast, um wirklich klare Entscheidungen zu treffen. Nutze sie, addiere sie miteinander und triff so die für dich beste Entscheidung.

100% Klarheit über deine Entscheidungen wirst du übrigens nur schwer erreichen. Du kannst aber zwischen 60 und 85% erreichen.

Sakrale Autorität

Sakrale Autorität können nur Generatoren und Manifestierende Generatoren haben, die kein definiertes Emotionszentrum haben.

Hast du sakrale Autorität, dann bist du vor allem schnell und klar in deinen Entscheidungen. Du weißt eigentlich direkt, wenn du eine Frage gestellt bekommst, ob deine Antwort darauf Ja oder Nein ist. Und lass dir eins gesagt sein: Wenn es kein klares Ja! ist, dann ist es – zumindest für den Moment – ein Nein! Dies kann sich auch immer wieder mal ändern, also spüre häufiger in dich hinein.

Es ist hilfreich für dich, wenn du Fragen von außerhalb deiner Aura gestellt bekommst, die du mit Ja oder Nein beantworten kannst.

Ehre deine Bauchstimme und du wirst so viel mehr mit dir selbst verbunden sein.

Milz-Autorität

In der Milz sitzt unsere Intuition. Hast du eine Milz-Autorität, so verfügst du über eine ganz zarte, aber sehr richtige innere Führung. Lerne sie zu wahrzunehmen, zu hören und ihr zu folgen. Deine Milzimpulse bekommst du nur in dem jeweiligen Moment. Sobald du anfängst über deine Entscheidungen nachzudenken, triffst du keine Entscheidungen mehr aus deiner Intuition heraus, sondern aus deinem Verstand.

Lass dich auf deine Milz ein und lausche ihren kleinen, feinen Impulsen. Sie führen dich zu dem, was richtig für dich ist!

Es ist übrigens völlig okay, wenn du deine Entscheidungen änderst, das gehört zu dir. Deine Milz ist spontan und manchmal fühlt sich eine Entscheidung eine Stunde später für dich vielleicht schon nicht mehr richtig an. Dann ist es wichtig dir und deiner Milz-Autorität voll und ganz zu vertrauen.

Milz-Autorität kann nur bei Manifestoren und Projektoren vorkommen.

Ego-Autorität

Auch die Ego-Autorität kann nur bei Projektoren und Manifestoren vorkommen.

Mit deiner Ego-Autorität entscheidest du aus deinem Herzzentrum heraus. Hier sitzt deine Willensstärke und du entscheidest komplett nach dem was sich für dich als richtig anfühlt. Du triffst deine Entscheidungen auch gern so, dass sie für die dir wichtigen Menschen ebenfalls richtig sind.

Agierst du aus deiner authentischen Energie heraus, und nicht aus deinem konditioniertem Ego, dann nimmst du deine Entscheidungsstimme als liebevoll und kraftvoll wahr und weißt genau, was du willst.

Selbst-Autorität

Die selbst-projizierende Autorität können nur Projektoren haben. Insgesamt haben 4% der Menschen diese Autorität.

Im Selbst (oder auch G-Center genannt) sitzt deine Richtung im Leben, deine Identität und deine Selbstliebe. Du weißt ganz genau was der richtige Weg für dich ist, ob der Ort an dem du dich gerade befindest stimmig ist, ob die Menschen mit denen du dich umgibst, zu dir passen usw. Genau aus dieser Stimme heraus darfst du deine Entscheidungen treffen. Vertraue darauf, dass dein Inneres den Weg kennt und höre die leisen Impulse, die sich dir zeigen.

Mentale Autorität

Auch die mentale Autorität können nur Projektoren haben. Gerade mal 1% der Bevölkerung hat diese Autorität. Genau wie die lunare Autorität kommt sie nicht aus deinem Inneren, sondern ist von deinem Außen abhängig.

Wie nimmst du dich durch dein Umfeld wahr? Was wird dir gezeigt? Für dich ist es enorm wichtig, dich mit deinen Liebsten auszutauschen, um genau durch diesen Austausch zu deiner für dich richtigen Entscheidung zu kommen. Geh ins Vertrauen, dass das Universum dir die für dich richtigen Menschen schickt. Deine Wahrheit offenbart sich im Gespräch – auch ein Selbstgespräch kann hierfür hilfreich sein.

Lunare Autorität

Die lunare Autorität ist die Autorität der Reflektoren – kein andere Typ kann diese Autorität haben. Als Reflektor spiegelst du dein Außen und damit auch die Transite – also die aktuelle astrologische Situation.

Lunar kommt vom Wort “luna” = “Mond”. Du darfst deine Entscheidungen einen Mondzyklus lang durchdenken, bis der Mond all seine Phasen einmal durchlaufen hat. Denn du spürst die Kraft des Mondes und Mama Luna wirkt sich direkt auf dich und deine Stimmung aus.

Ich empfehle dir, dir einen Mondkalender oder eine App zu besorgen, der/die dir anzeigt in welchem Tierkreiszeichen oder Human Design Tor sich der Mond gerade befindet. Auch kann es sehr hilfreich für dich sein, dich mit den einzelnen Mondphasen zu beschäftigen und täglich aufzuschreiben, wie du dich fühlst.

Geh in die Reflexion, um dich besser kennenzulernen und zu schauen wie sich deine Entscheidungen anfühlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beliebt
Jetzt Lesen

Beliebte Beiträge

Melde dich zur Human Design Post, unserem Newsletter an

Erhalte spannendes kostenloses Wissen zu Human Design und bleibe auf dem Laufenden bei unseren Produkten und Angeboten.